class="csc-default"Ist historische Epistemologie ein Widerspruch in sich?

Zentrum Geschichte des Wissens

NEWS

»Mit verwässertem Relativismus gegen die Wissenschaft«

Lesen Sie hier den Artikel von Fabian Grütter in der aktuellen WOZ: Die Debatte um Marignano und die Schweizer Neutralität zeigt: Die Geschichtswissenschaft muss sich gegen die ständigen relativistischen Angriffe rechtskonservativer Publizisten zur Wehr setzen. Denn entgegen den Behauptungen aus diesen Kreisen ist Geschichte nicht bloss Ansichtssache.

»Die Schweizer Kolonial-Komplizen«

Lesen Sie hier den Artikel im Tages-Anzeiger zur jüngst erschienenen Monografie »Tropenliebe – Schweizer Naturforscher und niederländischer Imperialismus in Südostasien um 1900« von Bernhard C. Schär.  »Tropenliebe« erzählt die Geschichte von Paul und Fritz Sarasin, zweier reicher Patriziersöhne und Naturforscher aus Basel. Die Studie wirft ein neues Licht auf die deutsche und niederländische Kolonialgeschichte sowie auf jene der Schweiz, die lange dachte, dass sie gar keine hätte.

Stellenausschreibung

Am Lehrstuhl für Medizingeschichte der Universität Zürich sind zwei Assistentinnen-/Assistentenstellen (60%) per sofort zu besetzen. Die Stellen sind auf drei Jahre befristet, es besteht jedoch die Möglichkeit der Verlängerung. Für Fragen wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr. Flurin Condrau.
Bewerbungsfrist ist der 29. Mai 2015. (Ausschreibung)

»Warum nicht immer PostDoc bleiben?«

Lesen Sie hier den Artikel von Florian Kappeler und Ruben Hackler in der NZZ Campus zur Situation der PostDocs in der Schweiz.

Wir gratulieren!

Monika Dommann erhält für ihr Buch Autoren und Apparate. Die Geschichte des Copyrights im Medienwandel (S. Fischer Verlag) den Preis zur Förderung exzellenter geistes- und sozial­wissen­schaftlicher Publikationen. Wir gratulieren! Mehr

»Wissen in Gesellschaft«: zusätzlicher Termin

April 2015

Wir haben unsere Wissen in Gesellschaft-Reihe im Frühjahrssemester um einen dritten Termin ergänzt. Am Dienstag (!), den 12. Mai diskutiert Heather Ann Thompson mit Dr. Ronald Graminga (Strafvollzugsanstalt Zug, Bundesamt für Justiz), Dr. Laura von Mandach (SAZ / Amnesty International Schweiz) und Dr. Christa Wirth (UZH/ZGW) über die Krise des Strafvollzugs mit einem vergleichenden Blick in die USA nach den Protesten von Ferguson. (Flyer / Poster) Mehr dazu hier.

Neuer Koordinator des Doktoratsprogramms

April 2015

Wir verabschieden Florian Kappeler und danken ihm für sein grosses Engagement als Koordinator des Doktoratsprogramms. Florian Kappeler leitete das Kolleg seit April 2011. Ab Mai 2015 übernimmt Vojin Saša Vukadinovic die Leitung. Wir begrüssen ihn sehr herzlich am ZGW!

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN

Ein neues Format

Ab diesem Frühjahrssemester stellen wir unser zentrales Veranstaltungsformat um. Statt einer Vortragsreihe zu einem Thema wie in den letzten Jahren wird es ab März zweiwöchentlich alternierend ein wissenshistorisches Fachkolloquium an der ETH Zürich sowie unter dem Titel Wissen in Gesellschaft öffentliche Veranstaltungen zu gesellschaftsrelevanten Themen im Cabaret Voltaire geben.

Folgende Termine sind im FS 2015 angesetzt:
11. März: ZGW Kolloquium (Gastvortrag von Karin Knorr Cetina)
25. März: Wissen in Gesellschaft im Cabaret Voltaire zum Thema Postmigration
15. April: ZGW Kolloquium (Gastvortrag von Tilman Reitz)
29. April: Wissen in Gesellschaft im Cabaret Voltaire zum Thema Journalismus
12. Mai: Wissen in Gesellschaft im Cabaret Voltaire zum Thema Strafvollzug in den USA (Flyer)
20. Mai FÄLLT AUS!!!: ZGW Kolloquium (Gastvortrag von Katherina Kinzel)

Für Details zu den Veranstaltungen bitte runterscrollen oder siehe hier. Das Programm zum Download.

Von der Volkssouveränität zur Postdemokratie? Zur transnationalen Geschichte der Nationalstaaten

Abschiedsvorlesung: 29. Mai 2015

von Jakob Tanner

Nach dem Vortrag wird im Lichthof Süd der Universität ein Apéro offeriert.

Ort & Zeit: Aula der Universität Zürich (KOL-G-201, Rämistrasse 71), 18:15 - 19:Uhr

Translatieren?

Workshop: 5. - 6. Juni 2015 (Programm)

Was heisst: »übersetzen«? Können wir Übersetzung als eine Annährung an das Fremde beschreiben? Oder ist es vielmehr eine Verfremdung des Bekannten? Welche wissenschaftlichen, künstlerischen und technischen Praktiken können als Übersetzung bezeichnet werden? Erreichen wir durch das Zusammenschauen, Auseinander- und Gegeneinanderhalten verschiedener Übersetzungspraktiken eine Annährung an die Ent- und Verfremdung? 

Eine Veranstaltung des LitUp! Zürich, mit Unterstützung des ZGW. Um Anmeldung wird gebeten.

The Good Years! Historical Trajectories, 1980-2010

Konferenz: Monte Verità, Schweiz, 29. Juni - 3. Juli, 2015

During one week on Monte Verità, the participants of The Good Years conference will embark on a conceptual debate on the most recent past, the epoch from 1980 to 2010. With sessions on the knowledge society, liberalization, financial capitalism, emerging markets, globalization, the nation state, the new world order as well as historiographic turns after the 1980s, the conference aims aims at challenging predominant narratives on this epoch between boom and doom.

Organisiert von David Gugerli, Jakob Tanner, Gisela Huerlimann, Magaly Tornay, Roman Wild.

Unterstützt vom Zentrum Geschichte des Wissens, Gerold und Niklaus Schnitter Fonds für Technikgeschichte, Chair for the History of Technology - ETH Zürich, Congressi Stefano Franscini (CSF), Universität Zürich.

Webseite / Programm

BÜCHER

Les Naturalistes

A la découverte de la Suisse et du monde (1800–2015)

Patrick Kupper, Bernhard Schär (Hrsg.), Hier und Jetzt: Baden, 2015
mehr

Die Naturforschenden

Auf der Suche nach Wissen über die Schweiz und die Welt, 1800–2015

Patrick Kupper, Bernhard Schär (Hrsg.), Hier und Jetzt: Baden, 2015
mehr

Die Rache des Materials

Eine andere Geschichte des Japonismus

Vera Wolff, diaphanes: Zürich, 2015.
mehr

Tropenliebe

Schweizer Naturforscher und niederländischer Imperialismus in Südostasien um 1900

Bernhard Schär, Campus: Frankfurt am Main, 2015
mehr

Memories of Belonging

Descendants of Italian Migrants to the United States 1884 – Present

Christa Wirth, Brill: Amsterdam, 2015

mehr

Lichtduschen

Geschichte einer Gesundheitstechnik, 1890–1975

Niklaus Ingold, Chronos Verlag: Zürich, 2015

mehr

Das Imaginäre des Kalten Krieges

Beiträge zu einer Kulturgeschichte des Ost-West-Konfliktes in Europa.

David Eugster und Sibylle Marti (Hrsg.), Klartext-Verlag: Essen, 2015

mehr