class="csc-frame csc-frame-default"Is knowledge permanent translation?

Zentrum Geschichte des Wissens

Universität Zürich

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

Zentrum Geschichte des Wissens

Universität Zürich

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

SAMUEL HUNZIKER

Typing Errors: The Coarticulation of Types, Errors, and Programming Languages between the 1970s and 1990s


Das Projekt untersucht die Stellung von Programmierfehlern in der Wissensgeschichte. Genauer beschäftigt es sich mit der vieldiskutierten Strategie, diese über sogenannte „(Daten-)Typen“ zu verhindern, die eine immer wichtigere Rolle in Diskussionen um die Qualität von Programmiersprachen spielen. Vereinfacht gesagt sind Typen ein Mittel, die Komponenten eines Computerprogramms zu klassifizieren, um automatisch zu prüfen, ob diese ihrer Klassifikation entsprechend verwendet werden. Es wird behauptet, dass Typen sowohl von theoretischem wie auch praktischem Interesse seien, weil sie einerseits epistemologisch tiefgreifende Verbindungen zwischen Computerprogrammen und den Grundlagen der Mathematik aufzeigen würden und andererseits als Fundament von leistungsfähigen Algorithmen zur automatischen Fehlererkennung und -prävention dienen könnten. Trotz diesen Behauptungen bleibt ihr praktischer Wert umstritten. Vor diesem Hintergrund untersucht das Projekt das Aufkommen dieses typenzentrierten Korrektheitsstandards. Damit wird es einen Beitrag zum Verständnis der Etablierung formaler Lösungen für praktische, techno-soziale Probleme und disziplinärer Korrektheitsstandards leisten.